Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

Demnächst: das „bierigste Wirtshaus“ in Passau

Brauereidirektor Stephan Marold und Vertriebsleiter Johannes Gassner begrüßen den neuen Pächter des Hacklberger Bräustüberls Martin Vrbnjak.

Passau. Das Hacklberger Bräustüberl. Aushängeschild und Flaggschiff der Brauerei. Ein Begriff für Wirtshauskultur in Stadt und Land. Brauereidirektor Stephan Marold setzt konsequent auf Zukunft. Die verschiedenen Gasträume, dazu der urige Bräukeller, der historische Fürstenbau und der große Biergarten sollen im Gesamten zu Passaus „bierigstem Wirtshaus“ werden. So stellen es sich der Brauereichef und der neue Pächter Martin Vrbnjak vor. Die Gäste sollen sich rundum wohlfühlen, sie sollen Bierkultur mit höchster Gastfreundschaft erfahren. „Wer bei uns einkehrt erlebt Tradition, Bodenständigkeit und Qualität“.

Bayerische Gastlichkeit steht an erster Stelle. Dies ist garantiert durch die Qualität der Hacklberger Biere und Getränke sowie die regionalen Produkte, die in der Küche verwendet werden. „Bei uns sollen sich die Menschen entspannen, feiern und genießen“. Nach dem Umbau wird die Gastronomenfamilie Vrbnjak aus Passau im Januar 2015 starten.

Die Familie Vrbnjak ist in der Dreiflüssestadt bekannt. Sie führt seit vielen Jahren sehr erfolgreich das Hotel und Restaurant „Am Paulusbogen“; früher das Haus „Zum König“. Daneben hat sie Erfahrung in der Großgastronomie gesammelt. Martin Vrbnjak als gelernter Hotel- und Restaurantfachmann mit vielen Zusatzkenntnissen will für gesunde und frische Kost sorgen, einen gepflegten Mittagstisch anbieten, auch mit vegetarischen Akzenten. Der 30 jährige setzt auf „saisonale Küchenlinie mit Produkten von Lieferanten aus dem Umland“. Er will „kulinarische Überraschungen“ bieten und fügt an „allerdings ohne Experimente“. Sein Bruder Daniel (26) kennt den Gastronomiebereich bestens. Er ist bei einem regionalen Gastro-Zulieferer Gebietsverkaufsleiter. Martin und Daniel sind natürlich seit Kindesbeinen mit Gaststätten-Wesen vertraut. Die beiden freuen sich auf die künftigen Gäste und ihre neue Aufgabe.

 

 

Das Hacklberger Bräustüberl bietet viel Platz für jede Art von Veranstaltung.

Das Hacklberger Bräustüberl ist einer der größeren Gastronomiebetriebe in der Region. Für jede Form des Essen, Trinkens und Feierns, ob mit Freunden und Familie oder in größerer festlicher Runde bietet die Brauerei das richtige Ambiente. Die Zunft- und Zwicklstube sowie der Barbereich mit 210 Plätzen; der Gartenbereich direkt vor dem Eingang mit 80 Sitzplätzen; der große Biergarten mit 1000 Plätzen; der Fürstenbau mit Saal und Foyer mit 150 Sitzplätzen; der Bräukeller mit 400 Plätzen. Da kann man sich wirklich freuen auf ein Hacklberger.

 rgb8767

 

Brauereidirektor Stephan Marold und Vertriebsleiter Johannes Gassner stoßen mit einem Schluck Hacklberger Bier mit dem neuen Pächter des Bräustüberls, Martin Vrbnjak an.