Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

Brauereibesichtigungen


Gaststätte Uhrmann

Am 17.03.2016 beehrten uns die Wirtsläute und Gäste der Gaststätte Uhrmann aus Hauzenberg.


Niederwegscheider Buam

Die Niederwegscheider Buam bei der Brauereibesichtigung am 18.02.2016 Schön, dass ihr alle da wart!

Hacklberger Bierstadl auf der Dreiländermesse

Die Dreiländermesse läuft noch bis Sonntag 13. März!

Für Stimmung und gute Laune ist gesorgt - Freitag, Samstag und Sonntag spielt eine zünftige Musik im Stadl auf und natürlich gibt es traditionell bayerische Brotzeiten und ein süffiges Hacklberger vom Fass.

Das Stadlteam freut sich auf Ihren Besuch im Hacklberger Bierstadl!


...und treffen Sie unsere Starkbierkönigin Magdalena I!

Von heute bis Sonntag gibt es Innstadt-Freibier am Messegelände.
Schnell zugreifen! - Solange der Vorrat reicht!











Unsere Starkbierkönigin verteilt mit ihrer charmanten Begleitung Sofia das Innstadt-Freibier auf dem Messegelände.




Senioren dem Reinheitsgebot auf der Spur

Besucher der BRK-Tagesbetreuung besichtigen die Brauerei Hacklberg

Passau. „Wir sind nicht neugierig, aber sehen wollen wir schon alles“, lacht Ernst Niedermeier, Besucher der BRK-Tagesbetreuung beim gemeinsamen Ausflug in die Brauerei Hacklberg. Immer einmal im Monat macht sich das Betreuerteam mit einigen Senioren auf zu einem gemeinsamen Tagesausflug.

„Die jeweilige Unternehmung ist schon immer Tage im Voraus Thema bei den Senioren – es ist für sie alle einfach eine Gelegenheit wieder etwas raus zu kommen und den Anschluss zu behalten – eben ein Stück Lebensqualität“, betont Manuela Deininger, die Leiterin der BRK-Tagesbetreuung. Auch deswegen lege man in der Einrichtung besonderen Wert auf die monatlichen Ausflüge.

Diesmal sollte es in die Brauerei Hacklberg gehen, wo Braumeister Werner Sicklinger persönlich durch das Sudhaus und den neuen Gär- und Lagerkeller der Brauerei führte. Die zehn Senioren waren sichtlich begeistert und löcherten den Braumeister mit ihren Fragen. „Unsere Besucher tauen bei den Ausflügen immer regelrecht auf und zeigen großes Interesse oder schwelgen auch gerne mal in Erinnerungen“, erzählt Deininger. So berichtet eine Besucherin bei der Vorführung der Bier-Rohstoffe vom früheren Hopfenzupfen – „das war eine Heidenarbeit!“

Nach dem Blick hinter die Kulissen des Bierbrauens und in die Sudkessel der unterschiedlichen Biersorten blieb am Ende nur noch eine Frage offen: „Welches Bier schmeckt jetzt wohl am besten?“ Dieser Frage sind die Senioren der BRK-Tagesbetreuung schließlich bei einem gemeinsamen Mittagessen im Hacklberger Bräustüberl nachgegangen. „Wiedermal ein wunderbarer Ausflug“, sind sich alle einig. Jetzt wisse man nicht nur, wie das Bier schmeckt, sondern auch, wie es zubereitet werde.

 

Senioren dem Reinheitsgebot auf der Spur feb16

Foto (BRK): Besucher der BRK-Tagesbetreuung auf ihrer Besichtigungstour durch die Brauerei Hacklberg mit Braumeister Werner Sicklinger.