Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

Wiedererröffnung des Hacklberger Bräustüberls

Brauereidirektor Stephan Marold freut sich mit den neuen Pächtern des Hacklberger Bräustüberl Martin und Daniel Vrbnjak über den gelungenen Umbau.

Passau. Das Jahr 2015 ist kaum gestartet und in Hacklberg feiert man Eröffnung. Für Brauereidirektor Stephan Marold und die neuen Pächter des Hacklberger Bräustüberl, Martin und Daniel Vrbnjak, herrscht große Freude. In nur 3 Monaten wurde das komplette Bräustüberl erneuert. „Es ist Passaus „bierigstes Wirtshaus“, sind sich die drei sicher und es ist genauso geworden, wie man sich ein typisch bayerisches Bräustüberl vorstellt. Nach umfangreichen Baumaßnahmen sind alle heilfroh, dass der Zeitplan eingehalten werden konnte.

Und natürlich ist man stolz auf die neue Wirtshauskultur im Aushängeschild der Brauerei. „Wir haben das Raumkonzept neu aufgestellt und bieten bayerische Tradition mit modernem Ambiente“. Dahinter steht ein „ein kommunikatives und bieriges Wirtshauskonzept“. Das passt zum größten Brauhaus in Niederbayern. Auch die saisonale Küchenlinie mit frischen Produkten aus der Region entspricht dem Qualitätsbewusstsein der Brauerei Hacklberg. „Wer bei uns einkehrt erlebt Tradition, Bodenständigkeit und Qualität“, so Martin Vrbnjak. Und es soll „Leistung auf die Teller kommen“. Herausragend ist auch ein abwechslungsreicher und preisgünstiger Mittagstisch mit zwei Gängen.

Das Hacklberger Bräustüberl bietet viel Platz für jede Art von Veranstaltung.

Das Hacklberger Bräustüberl ist einer der größeren Gastronomiebetriebe in der Region. Für jede Form des Essen, Trinkens und Feierns, ob mit Freunden und Familie oder in größerer festlicher Runde bietet die Brauerei das richtige Ambiente. Die Zunft- und Fürstenstube sowie die neue „Hackl Bar“ mit 195 Plätzen; die Gartenbereiche direkt vor dem Eingang mit 120 Sitzplätzen; der große Biergarten mit 800 Plätzen; der Fürstenbau mit Saal und Foyer mit 150 Sitzplätzen; der Bräukeller mit 400 Plätzen. Da kann man sich wirklich freuen auf ein Hacklberger.

Jetzt freuen sich die beiden Bräustüberlwirte, dass es nach umfangreichen Vorplanungen und Gesprächen endlich losgeht und sagen heute schon: „Herzlichen willkommen im neuen Bräustüberl der Brauerei Hacklberg“. Neuigkeiten rund ums Bräustüberl auf www.hacklberger-braeustueberl.de und www.facebook.com/hacklberger.braeustueberl