Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

Brauereifest in Hacklberg bringt 3650 Euro für die Kinderklinik

Frauenbund St. Konrad und Brauerei spenden Erlöse aus dem Tag der offenen Tür im Mai

Bereits Ende Mai hat die Brauerei Hacklberg mit einem großen Tag der offenen Tür die neuen Anlagen präsentiert und eingeweiht. Die Feierlichkeiten, die sich über ein ganzes Wochenende zogen, sollten auch dem guten Zweck dienen. „Wir haben die Einweihung groß gefeiert. Als offizieller Unterstützer und Bauhelfer der Spendenkampagne der Kinderklinik Dritter Orden Passau war es für uns aber auch selbstverständlich, dass wir das Fest gleichzeitig nutzen, um die Baumaßnahmen an der Kinderklinik zu unterstützen“, betont Brauereichef Stephan Marold. 3000 Euro sind zusammengekommen, auch, weil die Brauerei-Mitarbeiter auf die Zulage für ihren Einsatz beim Tag der offenen Tür verzichtet hatten.

Neben den Mitarbeitern hatten im Mai auch viele Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Organisationen aus Passau-Hacklberg geholfen, das große Fest mit ihrem eigenen Beitrag zu einem Erlebnis zu machen – darunter auch der Frauenbund St. Konrad in Hacklberg: „Rund 20 Frauen waren im Dauer-Back-Einsatz und haben die Besucher mit über 130 Kuchen und Torten versorgt“, erzählt Helga Odia-Kausner, die erste Vorsitzende. Den Erlös aus dem Kuchenverkauf in Höhe von 650 Euro hat der Frauenbund auf den Spendenscheck der Brauerei draufgepackt und so konnte Katja Anders von der Kinderklinik jetzt 3650 Euro für die Aktion „Wir bauen fürs Leben“ entgegennehmen. „Jeder einzelne Beitrag ist so wichtig und es freut uns, dass sich neben der Brauerei als unserem ständigen Partner, auch der Frauenbund hier für uns eingesetzt hat“, so Anders bei der Scheckübergabe.

brauereifest hacklberg bringt 3650 euro fr die kinderklinik 17sep14

Foto (privat): Vertreterinnen des Frauenbundes in Passau-Hacklberg und Brauereichef Stephan Marold übergeben die Spenden an die Kinderklinik - (v.l.) Carol Baierl (2. Vorsitzende), Helga Odia-Kausner (1. Vorsitzende), Katja Anders von der Kinderklinik, Brauereichef Stephan Marold und Ingrid Maier (Schatzmeisterin)

Krefelderin gestaltet Dultfestbierkrug für die Maidult

dultfestbiermotiv-2015

Präsentation des Bierkrugmotivs vor der Brauerei Hacklberg (v.l.): Hubert Huber, Dr. Wilfried Hartleb, Dr. Edith Rabenstein, Alois Brunner, Michaela Karlstetter, Gisela Stümpfl und vorne Johannes Gassner, der das Siegerbild von Dr. Barbara Freundlieb zeigt. − Foto: Jäger

Eine Künstlerin aus Krefeld gestaltet den Maidultkrug 2015 der Brauerei Hacklberg: Dr. Barbara Freundlieb (52) hat die Jurymit ihrem Motiv überzeugt. Gestern kamen die Jurymitglieder Johannes Gassner, Vertriebsleiter der Brauerei, Hubert Huber, BBK Niederbayern, Alois Brunner, Kunstreferat der Diözese, Dr. Wilfried Hartleb, Kulturreferent des Landkreises Passau, und PNP-Kulturredakteurin Dr. Edith Rabenstein zusammen, um die Arbeiten anonym zu sichten und zu bewerten.

An der öffentlichen Ausschreibung von BBK und Brauerei haben sich rund 20 Künstler aus ganz Deutschland beteiligt. Drei kamen in die Endauswahl. Dr. Barbara Freundlieb machte das Rennen, weil sie einen Vorschlag einreichte, der schön auf einen hohenKrug passt und ein launiges Motiv in Mischtechnik zeigt: Einem karikaturhaft aufgefassten Mann, der Bier trinkt. Freundlieb, die promovierte Biologin ist, hat ein Kunststudium in Zeichnen und Malen an der Kunstakademie in Trier absolviert. Die 52-Jährige arbeitet seit Jahren als freischaffende Malerin und Illustratorin zum Beispiel für die Schulbuchverlage BVK Kempen, Diesterweg, Westermann. Sie ist Mitglied der Illustratorenorganisation Düsseldorf und der Künstlergemeinschaft Südgang in Krefeld.

Auch die beiden Marketing-Damen der Brauerei, Gisela Stümpfl und Michaela Karlstetter, waren sich einig: „Das Motiv schaut man gerne an. Aus diesem Krug trinkt man gerne unser Festbier.“ Pro Krefelderin gestaltet Festbierkrug für die Maidult Tragerl Dultfestbier erhält man einen Krug. Alle drei Künstler, die in der engeren Auswahl waren, erhalten jeweils 500 Euro. Die Siegerin erhält für die Abtretung der Nutzungsrechte 1000 Euro zusätzlich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Ok